Aluschta, Krim. Die Erholung in Aluschte  
MAIN • DIE REZENSIONEN  •  DIE SUCHE RU UA EN BY ES FR DE     
die Erholung in ALUSCHTE
Großer Aluschta
das Klima in Aluschte
der Weg in Aluschtu
das Arsenal der Gesundheit
die Sicherheit
die Übersicht der Strände und der Parks
die Pflanzen und die Tiere
die Bräunung und die Auswahl des Strandes
die Architektur
der Weinbau
die Stellen der Filmaufnahmen
die Denkmäler der Kultur
die Museen Aluschty
das Rollen nach der Unwegsamkeit
die Lager der Kampfkünste
der Abenteuertourismus
die Olympischen Basen
die Felsen, der Höhle
die Extreme Kultur
die Entfernungen und die Reiserouten
 
die Sanatorien ALUSCHTY
' 30 Jahre des Oktobers '
das Sanatorium ' Aluschta '
' das Albatros '
das Sanatorium ' der Veteran '
' der Arbeitswinkel '
das Sanatorium ' Karassan '
das Sanatorium ' Krim '
' der Meerwinkel '
das Sanatorium ' der Ruhm '
das Sanatorium ' der Felsen '
 
die Pensionen ALUSCHTY
' Brigantina '
die Pension ' die Wolga '
' die Blaue Welle '
die Pension ' Ist '
Froh die Pension ' Rybatschje '
die Pension ' die Zypresse '
die Pension ' Kiew '
' die Magnolie '
' die Meerküste '
' Politechnik '
die Pension ' der Dnepr '
' Jubilar '
' der Horizont '
' die Perle '
 
die Hotels ALUSCHTY
das Hotel ' Aluschta '
' Santa Barbara '
das Hotel ' der Aufgang '
das Hotel ' die Möwe '
das private Hotel ' Wita '
das Hotel ' das Paradies '
 
die Basen der Erholung ALUSCHTY
die Basis der Erholung ' Aluschta '
die Basis der Erholung ' Kulon '
die Basis der Erholung ' das Märchen '
die Basis der Erholung ' Heureka '
die Basis der Erholung ' der Dnepr '
die Basis ' Karabach '
die Basis ' die Welt '
 
verschiedenes
  •  
    die Karte der Webseite
    ru 2 by 2 ua 2 es 2 fr 2 de 2 en 2
     
    $, das Wetter in ALUSCHTE


     

    об_Алуште. Wird so wie auch uns Glück haben!

    begrüsse ich alle!!! Im August 2008 war ich in Aluschte zum ersten Mal. Fuhren mit dem Mann und der Schwester. Früher erholte sich 3 Jahre nacheinander in Feodossija.

    Bei mir von der Stadt blieben SEHR und die sehr guten Eindrücke!!! tetetschek auf dem Busbahnhof reagierten wir auf die Vorschläge nicht. Sie sind den hungrigen Raben-fertigen ja sehr ähnlich, auf die kleinen Stückchen und jedem zu zerreißen, die Wohnung.tak :-) wie der Mann schon anzubieten war in Aluschte, so haben entschieden, wir zu gehen und, selbst zu suchen. Worüber niskoletschko nicht bemitlitten haben. In der Straße wstetili dedulju, der uns das einfach wunderbare zweigeschossige Häuschen angeboten hat. Im Haus waren 5 Zimmer mit der allgemeinen Küche, zwei und taleta erwürgend. Entlang der Küche auf dem Erdgeschoß befand sich der große Balkon, auf dem sich erholend speisten und speisten. Die Art von ihm öffnete sich der Wundervolle!!! Im Hof ebenso befand sich bessedka mit dem Kohlenbecken für die Liebhaber des Schaschliks. Das Häuschen befindet sich in der Straße Krasnoarmejski. Bis zum Strand (gingen auf gebührenpflichtig) gelangten entlang dem Berg (der Minuten war es vom 15-20 Promenadenschritt).tam sehr rein; die Rauchenden stiegen nach oben, in speziell abgeführt für diese Stelle hinauf. Das Meer war ausgezeichnet auch!!! Für 11 Tage der Erholung trieb nur zwei Male während des Sturmes das Gras mit den Medusen an. Aber wir fuhren etwas weiter ab, wo dieser Glück nicht empfunden wurde.

    Gingen in akwapark das Mandelwäldchen. Die Schönheit!!! Mehrmals sind durch alle Anhöhen spazieren gegangen. Haben die Masse der unvergesslichen Empfindungen bekommen. Die Reihen auf die Anhöhen waren nicht sehr groß. Eben sie rückten genug schnell auf. So dass, nach Hause in der sehr guten Stimmung zurückgekehrt sind.

    Noch fuhren auf den Spaziergang auf den Pferden zum Tal der Gespenster mit dem Besuch der Festung Funa. Wir sind seit dem Morgen ausgefahren. Dank wem der Spaziergang rittlings kaum länger war, da wir aus dem Haus ausfuhren. Ich bin in der Begeisterung von loschadok einfach. Folgendes Mal werde ich den Spaziergang nehmen ist länger. Die Gruppe bei uns war klein (10 Menschen), deshalb der Aufmerksamkeit allem teilten nach Maximum zu. Nach dem Spaziergang war das Mittagessen bei den Hauswirten. Aller hat sehr gefallen! Ich sage über die Natur nicht, hier werden die Wörter, was einfach nicht ausreichen, dieser Pracht zu beschreiben!!!

    Ja, gewiß begegneten wir dem Müll auch. Aber ja auf keine Weise die Berge. Bei uns exportierten die Abfalltonnen häufig, deshalb um sie nichts häufte sich an. Es wäre wünschenswert dass die Beete veredelt haben, die sich neben dem Park befinden.

    Ich hoffe, von allem wird sich wer entscheiden, zu Krim in diesem Jahr zu fahren, wird so wie auch uns Glück haben!!!


    der Autor: Irina, Orjol
    Ist es Aufgestellt: 9 05 2009
    Ist Durchgesehen: 7 Male ()
    die Einschätzung der Erzählung: Fair  

    [ die Rezensionen der Touristen - die Hauptseite ]

    © i-alushta.com 2005-2009. Bei dem Nachdruck der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die Hyperverbannung auf i-alushta.com