ergab
  Aluschta, Krim. Die Erholung in Aluschte  
MAIN • DIE REZENSIONEN  •  DIE SUCHE RU UA EN BY ES FR DE     
die Erholung in ALUSCHTE
Großer Aluschta
das Klima in Aluschte
der Weg in Aluschtu
das Arsenal der Gesundheit
die Sicherheit
die Übersicht der Strände und der Parks
die Pflanzen und die Tiere
die Bräunung und die Auswahl des Strandes
die Architektur
der Weinbau
die Stellen der Filmaufnahmen
die Denkmäler der Kultur
die Museen Aluschty
das Rollen nach der Unwegsamkeit
die Lager der Kampfkünste
der Abenteuertourismus
die Olympischen Basen
die Felsen, der Höhle
die Extreme Kultur
die Entfernungen und die Reiserouten
 
die Sanatorien ALUSCHTY
' 30 Jahre des Oktobers '
das Sanatorium ' Aluschta '
' das Albatros '
das Sanatorium ' der Veteran '
' der Arbeitswinkel '
das Sanatorium ' Karassan '
das Sanatorium ' Krim '
' der Meerwinkel '
das Sanatorium ' der Ruhm '
das Sanatorium ' der Felsen '
 
die Pensionen ALUSCHTY
' Brigantina '
die Pension ' die Wolga '
' die Blaue Welle '
die Pension ' Ist '
Froh die Pension ' Rybatschje '
die Pension ' die Zypresse '
die Pension ' Kiew '
' die Magnolie '
' die Meerküste '
' Politechnik '
die Pension ' der Dnepr '
' Jubilar '
' der Horizont '
' die Perle '
 
die Hotels ALUSCHTY
das Hotel ' Aluschta '
' Santa Barbara '
das Hotel ' der Aufgang '
das Hotel ' die Möwe '
das private Hotel ' Wita '
das Hotel ' das Paradies '
 
die Basen der Erholung ALUSCHTY
die Basis der Erholung ' Aluschta '
die Basis der Erholung ' Kulon '
die Basis der Erholung ' das Märchen '
die Basis der Erholung ' Heureka '
die Basis der Erholung ' der Dnepr '
die Basis ' Karabach '
die Basis ' die Welt '
 
verschiedenes
  •  
    die Karte der Webseite
    ru 2 by 2 ua 2 es 2 fr 2 de 2 en 2
     
    $, das Wetter in ALUSCHTE


     

    об_Алуште. Zu die Türkei jetzt versammeln wir uns

    schwangen Wir uns zwischen Krim und dem Kaukasus aber Krim hat)))

    gesiegt Und wir haben uns mit der Stelle sogar geklärt Haben die kleine Siedlung unter Aluschtom Rybatschje gewählt.... Das Problem mit den Karten mit dem Zug wir wissend haben sich entschieden, mit dem Bus zu fahren haben die Firma gefunden haben die Karten für den August ruhig bestellt, darüber vergessen. Wir haben begonnen, die Wohnfläche im Internet zu suchen... Ehrlich kann ich die Preise dort jetzt ganz nicht die Billigen sagen.... Für die Nummer mit der Klimaanlage und der Berge zu Wasser im privaten Haus musste man mindestens 40 60 Dollar für die Tage für gewöhnlich mit den Bedingungen in der Straße von 15 Dollar und mehr insgesamt die gewaltigen Preise dabei ausstellen was selbst))), sich sollte du zu ernähren) also, haben wir nach der langen Suche das Häuschen gewählt... Mit der Hauswirtin in Verbindung gesetzt haben auf die konkreten Zahlen vereinbart und schon war es ganz haben sich beruhigt und hier rufen eine Woche vor der Abreise uns aus die Tour der Firma

    an Eben sagen dass der Flug ausnehmend ist, kommen Sie wir Ihnen an wir werden das Geld zurückgeben waren einfach im Schock... Das wie wir bilkety dorthin erreicht haben.... Über rückgängig schon dachten nicht haben entschieden dass wir uns an Ort und Stelle zurechtfinden werden... Und es sich ergab so dass wir die Karten gekauft haben und sollten für einen Tag früher ankommen wir rufen etotj die Frau zu benachrichtigen an und, sie zu fragen... Sie wird rasoralas dass nichts uns abgeben... Was die Russen des Habgieriges und die Flegel ist, dass wir sie werfen werden wir werden nicht ankommen... Wir okantschatelno haben gescheitert... Hier ruft sie und schon von der höflichen Stimme noch einmal an. (Offenbar hat die Gier obsiegt) beginnt, zu sagen kommen Sie nur ein Tage Ihnen pridetsja an, in gewöhnlich nosmere bis zu leben, Lux nicht befreit zu werden! ok haben vereinbart... Haben sich versammelt sind)) gefahren) aller ging gut die Stimmung es haben nur die Grenzsoldaten kotryje beschädigt haben in der Nacht zuerst auf unserer die Grenze geweckt und haben begonnen, zu leuchten und, den Pass auch am meisten zu fordern wurde und auf der ukrainischen Grenze durch zwei wiederholt. . Hier werde ich deine Aufmerksamkeit darauf dass wenn du wenden wenn wychodschila samusch den Familiennamen ersetzt hat hat den Pass jenes deiner überhaupt nicht ersetzt können absetzen oder bestrafen auf eine schöne Stange in den übrigen Varianten der Fragen bei ihnen entsteht nicht. Nur zwingen sie alle, in der Mitte der Nacht es aufzustehen es ist nicht sehr angenehm ((also, so) sind wir zu Sewastopol angekommen... Haben den kleinen Bus bis zu Rybatschjego und froh gefunden dass allen etwas Stunden bis zum sehnlichen langersehnten Urlaub blieben... Aber wenn wir für die Stadt ausgefahren sind und sind gefahren wo die Stunde der kleine Bus jenes auf die Bergpapierschlange zusammengerollt hat und wurde mit der tollwütigen Geschwindigkeit nach diesen schrecklich sakrutschennyi den gewundenen Wegen getragen... Ich verlege einen gut beliebigen Weg überhaupt... Aber hier sind wir ich kaum kürzer aus dem kleinen Bus kaum hervorgetreten... Alle waren kaum lebendig und grün... Wir haben uns auf die Suche dorma schon begeben, die ganze Siedlung ganz am Ende beim Weg auf prigorke gegangen... Es ist über dem Meer wir ziemlich hoch haben dieses Einzelhaus das nette Häuschen aber allen ziemlich weit sich befindend vom Meer gefunden! Das Hotel hieß ÜBER dem Meer!!!! Die Menschen der mehr groben Beziehung begegnete ich (unser hier nicht es hat in die Nummer das Zimmermädchen gebracht auch als nicht wsnatschaj dass für diese Nummer gesagt hätte (und es war winzig komorka ohne jede Bequemlichkeiten unter dem Dach wir sollen wir werden für die Tage wie für das Luxuszimmer bezahlen.... Und auf die Spur den Tag uns werden in Lux umsiedeln! Man muss der Empörung meinem sagen es war die Grenze nicht, weil mich schon in frech versuchten, hier bis aufs Hemd auszuplündern es ist die Hauswirtin gekommen und hat begonnen, ruskich worauf das Licht zu begießen! Ich habe dass gesagt ich werde dort der Minute und bleiben warum war jenes rasrewelas, der Mann ermüdend. Hat sich auf mich geärgert und hat gesagt dass er nirgendwohin gehen wird... Aber später wenn sie schon begonnen hat, öffentlich wir grob zu reden haben die Sachen gesammelt und sind weggegangen... Sie schrie uns noch in die Spur lange dass der Feigen wir wessen wir finden werden gingen auch ihrer drei Vorschläge haben sogenannten Elling kotryj gewählt befand sich in 10 Metern beim Meer... Tatsächlich war schon der Strandkiesel näher. . Er kostete uns 35 Dollar pro Tag kondeja und die Berge des Wassers dort waren auf nom schon we nicht es war gleich... Dafür wir hatten Nachbarn nicht und wir lebten abgesondert... Einzig und allein war es in der Nacht heiß nicht ertragen... kadaja die Nacht wie der Alpdruck. Wir retteten uns davon dass gingen, in der Nacht das Wohl bis zum Meer sogar zu baden, gehen es musste nicht... Uns noch hat wir Glück gehabt lebten schon am Ende der Siedlung und das Meer war rein wenn in der Siedlung der unheimliche Schmutz über das Essen war ich werde ein sagen. Kostet dort es ist aller nicht billig... Es ist selten lecker... Wir ein Paar Male wurden vergiftet... Aber später haben mehr weniger anständig kafeschku manchmal gefunden aßen dort und manchmal bereiteten selbst) die Früchte dort nedeschewle als in Moskau vor... Insgesamt wie jenes so) über die Rückkarten überhaupt die abgesonderte Geschichte. Bei uns zur auch Zeit erholten sich die Freunde in Feodossija sie durch welche jenes der Bekannten haben die Karten aus Feodossija (nicht von der Stadt (und von kogoto der Zwischenstation) erreicht und der Zug ging in 5,30 Morgen weg!! Es ist wesselucha kürzer! Wir müssen den Wagen nehmen was, in der Nacht für die wir dorthin zu fahren 2000 so zurückgegeben haben! Im Endeffekt haben wir grösser 40 tys ausgegeben, zu die Türkei jetzt versammeln wir uns kaum mit bolschej von der Summe aber nicht mit sojesmirimoj vom Unterschied in komfotre. Und meinen ruhigen Nerven


    der Autor: Irinka, Mosk. Das Gebiet
    Ist es Aufgestellt: 9 04 2009
    Ist Durchgesehen: 5 Male ()
    die Einschätzung der Erzählung: Best  

    [ die Rezensionen der Touristen - die Hauptseite ]

    © i-alushta.com 2005-2009. Bei dem Nachdruck der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die Hyperverbannung auf i-alushta.com