Aluschta, Krim. Die Erholung in Aluschte  
MAIN • DIE REZENSIONEN  •  DIE SUCHE RU UA EN BY ES FR DE     
die Erholung in ALUSCHTE
Großer Aluschta
das Klima in Aluschte
der Weg in Aluschtu
das Arsenal der Gesundheit
die Sicherheit
die Übersicht der Strände und der Parks
die Pflanzen und die Tiere
die Bräunung und die Auswahl des Strandes
die Architektur
der Weinbau
die Stellen der Filmaufnahmen
die Denkmäler der Kultur
die Museen Aluschty
das Rollen nach der Unwegsamkeit
die Lager der Kampfkünste
der Abenteuertourismus
die Olympischen Basen
die Felsen, der Höhle
die Extreme Kultur
die Entfernungen und die Reiserouten
 
die Sanatorien ALUSCHTY
' 30 Jahre des Oktobers '
das Sanatorium ' Aluschta '
' das Albatros '
das Sanatorium ' der Veteran '
' der Arbeitswinkel '
das Sanatorium ' Karassan '
das Sanatorium ' Krim '
' der Meerwinkel '
das Sanatorium ' der Ruhm '
das Sanatorium ' der Felsen '
 
die Pensionen ALUSCHTY
' Brigantina '
die Pension ' die Wolga '
' die Blaue Welle '
die Pension ' Ist '
Froh die Pension ' Rybatschje '
die Pension ' die Zypresse '
die Pension ' Kiew '
' die Magnolie '
' die Meerküste '
' Politechnik '
die Pension ' der Dnepr '
' Jubilar '
' der Horizont '
' die Perle '
 
die Hotels ALUSCHTY
das Hotel ' Aluschta '
' Santa Barbara '
das Hotel ' der Aufgang '
das Hotel ' die Möwe '
das private Hotel ' Wita '
das Hotel ' das Paradies '
 
die Basen der Erholung ALUSCHTY
die Basis der Erholung ' Aluschta '
die Basis der Erholung ' Kulon '
die Basis der Erholung ' das Märchen '
die Basis der Erholung ' Heureka '
die Basis der Erholung ' der Dnepr '
die Basis ' Karabach '
die Basis ' die Welt '
 
verschiedenes
  •  
    die Karte der Webseite
    ru 2 by 2 ua 2 es 2 fr 2 de 2 en 2
     
    $, das Wetter in ALUSCHTE


     

    об_Алуште. Von allem berate ich!

    von Allem hallo! Erholten sich in Aluschte seit dem 27.08 bis zum, man wollte von den Eindrücken mitteilen.

    Bis im Zug Moskau-Simferopol fuhren haben griwen auf 500 Rbl, nur gekauft damit auf den Weg in Aluschtu packte. Auf dem Bahnhof die Muren auf mrschrutku für 25 gr. Vom Menschen, obwohl dass neben Makdonalsa nach 16 gr las. (Später haben die Nachbarn gesagt, was man sich in die kleinen Busse nicht setzen muss wo verstärkt einladen, und, etwas weiter zu gehen und werden kommunal) sehen.

    Auf dem Busbahnhof uns haben babulki, anbietend die Wohnfläche beinahe niedergerissen. Aber wir haben uns entschieden, sich im Professorwinkel zu erholen, und solcher Vorschlag hat nur ein gehandelt. Und wir sind auf dem Trolleybus gefahren, die Variante (die Hauptsache zu sehen, ist) kostenlos. Der Rat: wenn Sie zum ersten Mal (wie wir) besser angekommen sind, mit "Ёрчтюф Ёшь" zu fahren; seine Variante und nebenbei anzuschauen, und selbst spazieren zu gehen, die Vorschläge anzuschauen. So haben wir eben gemacht. Auf Glaskrizki fast auf jedem Haus war das Schild "Рфрх=ё  цшыіх" wähle nach den Preisen nur. Aber doch im Endeffekt gebummelt sind zur ursprünglichen Variante zurückgekehrt. Mieteten das Zimmer für 20 Bezugseinheiten pro Tag, den leisen kleinen Hof, die guten Wirte, bis zum Meer 5 Minuten zu Fuß! Uns hat gefallen. Nur das Wasser in der Seele wurde von der Sonne erwärmt. In den ersten Tag haben wir daran die Bedeutung nicht verraten, es war die Hitze, aber später ist das Wetter verdorben und, das warme Wasser anzutreffen es war Problem.

    In ersten tue hin sind gegangen, das Meer warm zu baden, der städtische Strand in Professoral hat, pessotschek mit melenkoj vom Kiesel gefallen, es sei denn es dem Volk voll ist, aber Ende Saison der Stelle ist dennoch. Wir waren in der Begeisterung, aber am 30. August ist das Wetter heftig verdorben, das Meer wurde nicht einfach kalt-aus Eis. Und so bis zum 6. September wir badeten nicht, es sei denn okuneschsja - und tschustwujesch sich vom Walross im Eisloch. Es war sehr kränkend, ohne Meer die Erholung nicht jener. Wahrscheinlich erholte sich aller wer auf JUBK zu dieser Zeit mich verstehen. Bis zu jeder 6. Tag die Regen, des Abends kalt, den starken Wind (es ist gut dass die warmen Sachen genommen haben) Otogrewalis nur schmackhaftest massandrowskim vom Wein.

    Übrigens kaufen Sie den Wein in den Straßen in die Abfüllung nicht, stören es ist womit unverständlich. Das Beispiel, haben das erste Mal auf dem Markt "Рхфіьюх эхсю" gekauft; hat wahnsinnig gefallen. Später haben es in der Straße-solcher tschustwo, dass es rasbodjaschili vom Spiritus genommen. Die Garstigkeit noch jene. Aber es hat Muskatel, den natürlichen Saft am meisten gefallen.

    Fuhren meiner Meinung nach auf die Hauptexkursionen: in den Alupku-Woronzowski Palast, Aj-Petri, zu Jalta und das Schwalbennest mit dem Motorschiff. Aller hat sehr gefallen, hat auf Aj-Petri am meisten gefallen. Die Schönheit ungewöhnlich, besonders wenn begehst du den Aufstieg zu subzam. Und über den Schaschlik die Wahrheit sagen er sehr lecker. Las bei Ihnen, dass es besser ist dorthin, ohne Exkursion zu fahren, die Mole treiben, nichts kommst du dazu. Ich werde nicht zustimmen, wir sind aller, und auf den Pferden dazugekommen, und auf, subzy slasit spazierenzufahren. Überhaupt ich in der Begeisterung von der Natur Krim!!! Solche Pracht der Berge, das Meer, die Vegetationen-einfachen schüttelt die Einbildung. Besonders du wenn plywesch mit dem Motorschiff von der Küste vom Meer eben liebäugelst. Die Eindrücke fürs ganze Leben.

    Speisten häufig in der Gaststätte der Pension "-эхяЁ" bereiten auch die Preise billig befriedigend vor. Gingen in Professoral nach verschiedenem kafeschkam, ich werde wenn wer pojedit erzählen:

    Es ist sehr lecker füttern und nach den annehmbaren Preisen im Café "+ѕ=юЁюъ" dort gefiel uns am meisten. Noch die guten Stellen "-юыэр" und "+ё=Ёютюъ" (aber in "-юыэх" einmal haben das Brot anstelle 70 kop berücksichtigt. Für 7 griwen - seien Sie aufmerksam, prüfen Sie die Rechnungen immer). Im Café "Л яЁшёрыр" haben für die Bedienung 20% (wo solches widano), und in "ррщёъюь ѕуюыъх" genommen; es ist wenig jenen was nicht billig ist, als auch obstschitali auf 20 gr. Auf die Disko gingen in "рюсшэчюэ" auf der zentralen Uferstraße, es war prima, die Musik einfach toll!

    Gingen in akwapark, hat zweimal gefallen - das Wasser war warm im Unterschied zum Meer. 90 gr. Kostet die Sitzung mit 14 bis zu 17, uns packte.

    Die Preise für die Früchte, die Lebensmittel, der Zigarette wie in Moskau, ist alles teuer. Aber es hat den Eindruck nicht beschädigt. Dennoch bin ich mit der Fahrt, ungeachtet des Wetters zufrieden. Krim ist eine Stelle, die man unbedingt zu besuchen braucht, werden nicht bemitleiden. Und noch bin ich froh, dass wir gerade im Professorwinkel angesiedelt wurden. Im Vergleich zu Aluschtoj ist es, doch der private Sektor ganz klein dort leiser, aber dennoch siedet das Leben, den guten kostenlosen Strand, den gemütlichen Flecken. Von allem berate ich!!!


    der Autor: Olessja, Moskau
    Ist es Aufgestellt: 9 04 2009
    Ist Durchgesehen: 7 Male ()
    die Einschätzung der Erzählung: Excellent  

    [ die Rezensionen der Touristen - die Hauptseite ]

    © i-alushta.com 2005-2009. Bei dem Nachdruck der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die Hyperverbannung auf i-alushta.com